Indonesien Reisetipps: Traumhafte Inselparadiese auf Bali, Borneo und Lombok

Mehr als 17.000 paradiesische Inseln warten darauf entdeckt zu werden! Indonesien begeistert mit einer unglaublichen Natur und Artenvielfalt. Backpacker werden hier ebenso glücklich wie Badeurlauber und Kulturinteressierte. In unseren Indonesien Reisetipps haben wir für euch alle wichtigen Infos, rund um die Reiseplanung, Highlights und die Anreise nach Indonesien  zusammengetragen.

reisetipps indonesien karte indonesien

Indonesien Reisetipps Kurz-Infos
Flugdauer 16 – 20h
Flugkosten ab 700€
Hotelkosten 3* ab 15€ p.N.
Airbnb Apartment ab 18€ p.N.
Couchsurfing >30.000 User in Jakarta
Zeitverschiebung +7h
Top-Reiseziele Bali, Bromo,
Flores Inseln, Toraja,
Raja Ampat

Indonesien Highlights

Indonesien Reisetipps
Bali
Indonesien Reisetipps
Bromo Vulkane
Indonesien Reisetipps
Tanjung Puting Nationalpark
Indonesien Reisetipps
Flores
Indonesien Reisetipps
Lombok
Indonesien Reisetipps
Komodo Nationalpark
Indonesien Reisetipps
Raja Ampat
Indonesien Reisetipps
Toraja

 

Aus welchen Inseln besteht Indonesien?

Indonesien besteht aus mehr als 17.000 teils unbewohnten Inseln. Den größten Teil der Landmasse bilden die Inseln:
– Java (mit der Hauptstadt Jakarta)
– Borneo
– Sulawesi
– Sumatra
Darüber gelten die Inseln Bali, Komodo, Lombok und Sumba hinaus bei Touristen und Naturliebhabern als besonders beliebt und sind weitere Indonesien Reisetipps.

Reisevorbereitung für Indonesien

1. Wird ein Visum für Indonesien benötigt?
Wenn Ihr über einen der internationalen Flughäfen nach Indonesien reist, benötigt ihr als deutscher Staatsbürger kein Visum. Bei einer Einreise über den Land- oder den Seeweg solltet ihr jedoch ein Visum parat haben bzw. könnt dieses vor Ort „On arrival“ beantragen (Kosten ca. 35 USD).

2. Muss ich mich vor meiner Reise impfen lassen?
Bei einer direkten Anreise aus Deutschland besteht für Indonesien keine Impfpflicht. Das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch die Standard-Impfungen, die auch für Mitteleuropa gelten. Diese sind: „Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza“. Als Prävention vor Malaria und Dengue-Fieber wird dazu geraten sich ausreichend vor tagaktiven Mücken und deren Stichen zu schützen. 

3. Transport in Indonesien

Mit dem Bus: Der Bus ist das praktischste und somit das Hauptverkehrsmittel auf den Inseln
Indonesiens. Die Fahrt kann sich dabei jedoch, je Indonesien Reisetippsnach Strecke, um bis zu zwei Tage hinziehen und der Komfort unterscheidet sich je nach Anbieter enorm. Klimaanlage, Verpflegung und Toilette an Bord sind keinesfalls selbstverständlich. Kleiner Tipp: Wenn ihr den Bus verlassen wollt, klopft mit einer Münze gegen die Scheibe. Der Fahrer versteht dies als Stopsignal. Bustickets sollten mindestens einen Tag vor der Abreise am Abfahrtsbahnhof gekauft werden.

Mit dem Flugzeug: Wer es eilig hat kann für etwas mehr Geld auf die zahlreichen Inlandsflüge innerhalb Indonesiens zurückgreifen. „Etwas mehr Geld“ bedeutet in diesem Fall beispielsweise 70 Euro für einen Flug von Jakarta nach Bali. Angeboten werden die Flüge unter anderem von Garuda Airlines und Airfast Indonesia. Mehr Infos über Indonesische Airlines und Links zu deren Buchungs-Websites findet ihr hier.

Mit dem Auto: Ihr wollt bei eurem Indonesien-Trip flexibel bleiben und das Land zu 100% auf eigene Faust erkunden? Dann solltet ihr euch einen Mietwagen besorgen. Bedenkt jedoch, dass ihr einen internationalen Führerschein benötigt, um in Indonesien zu fahren. Diesen könnt ihr vor der Abreise in eurer örtlichen KFZ-Zulassungsstelle beantragen.

Mit dem Schiff/ der Fähre: Dass Indonesien bei mehr als 17.000 Inseln über ein gut ausgebautes Netz aus Passagierfähren verfügt, überrascht wohl kaum. Der Preis für die Mitnahme eines Fahrzeugs liegt zwischen 8 und 12 Euro. Der größte und am häufigsten anzutreffende Anbieter für Fährtickets ist Pelni. 

Mit dem Zug: Auch mit dem Zug kann man auf den großen Inseln Indonesiens bequem von A nach B gelangen. Vor allem das Netz auf der großen Insel Java ist hervorragend ausgebaut. Die Eisenbahn eignet sich hier als optimales Verkehrsmittel, um das land auf authentische Weise zu erkunden und um mit Einheimischen in Kontakt zu kommen. 

Indonesien Reisetipps zur Besten Reisezeit

Indonesien erstreckt sich quer über den Äquator, weswegen das Klima hier tropisch ausfällt. Aufgrund der enormen Größe Indonesiens kann das Wetter je nach Reise-Destination aber höchst unterschiedlich ausfallen.  So ist der Norden des Landes geprägt vom immerfeuchten tropischen Klima, während der Süden vom Monsun dominiert wird.

reisetipps indonesien wetter klima jakarta

Generell lässt sich festmachen, dass  es in Indonesien aufgrund des tropischen Klimas keinen Winter gibt, so wie wir ihn kennen. Die Jahreszeiten werden lediglich nach Trocken- und Regenzeit unterschieden. Da es in den Monaten Mai bis September am wenigsten regnet, wird diese Zeit von den meisten Besuchern als beste Reisezeit für Indonesien empfunden.

Anreise nach Indonesien

Wer von Deutschland aus nach Indonesien reisen möchte, muss in der Regel mindestens einen Zwischenstop in Abu Dhabi in kauf nehmen. Die komplette Anreise kann sich deswegen um bis zu 20 Stunden hinziehen (Netto-Flugzeit ca. 13 Stunden). Neben Ethiad und Airberlin werden auch Flüge von Quatar Airways – außerhalb der Saison ab 700 Euro – angeboten.

reisetipps indonesien flughäfen indonesien
Quelle: Google Maps

Bezahlen in Indonesien

Die offizielle Währung in Indonesien ist die Indonesische Rupie. 1 EUR sind umgerechnet etwa 15.000 Indo-Rupien. Der kleinste erhältliche Bargeldschein hat dabei einen Wert von 1000 IDR, der größte liegt bei 100.000. Da Kreditkarten in Indonesien nicht überall akzeptiert werden, ist es von Vorteil, steht etwas Bargeld bei sich zu haben. Wie in den meisten asiatischen Reiseländern empfiehlt es sich aufgrund des besseren Wechselkurses das Geld erst vor Ort von Euro in Rupien umzutauschen.

Sprachen in Indonesien

Mit mehr als 250 gesprochenen Sprachen und Dialekten weist Indonesien eine beeindruckende Sprachvielfalt auf. Neben der Amtssprache Bahasa-Indonesisch, existieren zum Beispiel Sprachausprägungen wie Javanesisch und Balinesisch. Dies ist schlichtweg auf die Insel-Geografie Indonesiens zurückzuführen.

Auch das Englische und die niederländische Sprache (das Land war bis 1948 als „Niederländisch Indien“ Holländische Kolonie) sind in Indonesien weit verbreitet. In den 1970er Jahren wechselte man hier zudem vom arabischen zum lateinischen Alphabet. Straßenschilder in Jakarta werdet ihr heutzutage deswegen in arabischer und lateinischer Schrift vorfinden.
Die Aneignung der Indonesischen Sprache(n) ist deswegen nicht zwingend notwendig, kann allerdings nicht schaden, falls ihr mit älteren Menschen oder außerhalb der großen Städte kommunizieren wollt oder müsst.

SIM-Karte in Indonesien

Auch in Indonesien macht das Kaufen einer SIM-Karte für euer Smartphone durchaus Sinn. Gerade, weil die Versorgung mit offenen W-LAN-Hotspots dort noch nicht optimal ist. Die bei Reisenden populärsten Anbieter sind:
– XL Axiata

– Telkomsel
– Indosat 
 

Die Preise der drei Anbieter unterscheiden sich teils sehr stark und auch die Qualität, die man für sein Geld bekommt, differiert. So ist die SIM-Karte von Telkomsel vergleichsweise teuer, versorgt euch jedoch mit dem stärksten Empfangssignal. 

Adresse deutsche Botschaft in Indonesien

Jl. M.H. Thamrin No.1, RT.1/RW.5, Menteng, Kota Jakarta Pusat, Daerah Khusus Ibukota Jakarta 10310, Indonesia
reisetipps indonesien deutsche Botschaft
Quelle: Google Maps