Kambodscha Reisetipps: Durch den Dschungel nach Angkor Wat

Kambodscha ist eine der Trend-Destinationen der vergangenen Jahre. Vor allem die antiken Tempelanlagen von Angkor Wat locken die Besucher aus aller Welt. Doch Kambodscha hat weit mehr zu bieten als den riesigen Tempelkomplex im Norden des Landes.  In unseren Kambodscha Reisetipps haben wir für euch alle wichtigen Infos, rund um die Reiseplanung, Highlights und die Anreise nach Kambodscha zusammengetragen.

Outdoors

Kambodscha Reisetipps Kurz-Infos
Flugdauer Ca. 17 h
Flugkosten ab 580€
Hotelkosten 3* ab 6€ p.N.
Airbnb Ganze Villa ab 12€ p.N.
Couchsurfing Kleine Community (1200 User in Phnom Penh
Zeitverschiebung +7h
Geeignet für Backpacker, Abenteurer
Naturliebhaber,
Kulturinteressierte
Top-Reiseziele Angkor Wat,
Phnom Penh,
Kampong Som

Angkor Wat

Wer nach Kambodscha reist und Angkor Wat nicht besucht, hat Kambodscha nie gesehen. Die mehr als 800 Jahre alte, atemberaubende Tempelanlage ist das nationale Symbol des Landes, Haupt-Touristenattraktion und UNESCO-Weltkulturerbe. Wie ihr nach Angkor gelangt, sowie Öffnungszeiten und Preise erfahrt ihr in unseren Angkor Wat Reisetipps.

Kambodscha Highlights

Kambodscha Reisetipps Highlights
Angkor Wat
Phnom Penh
Sihanoukville
Battambang
Battambang
Angkor Thom
Tonlé Sap See

Reisevorbereitung für Kambodscha

1. Wird ein Visum für Kambodscha benötigt?
Ja. Als deutscher Staatsbürger benötigt ihr für euren Kambodscha-Trip ein Touristen-Visum. Dieses müsst ihr vorab online beantragen. Was ihr dafür benötigt ist ein mindestens noch sechs Monate gültiger Reisepass, eine Kreditkarte sowie ein aktuelles Passbild. Die Kosten betragen etwa 37 US-Doller (31 Euro). Mit dem Visum dürft ihr euch 30 Tage lang in Kambodscha aufhalten.

2. Sind Impfungen für Kambodscha verpflichtend?
Bei einer direkten Anreise aus Deutschland besteht für Kambodscha keine Impfpflicht. Das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch die Standard-Impfungen, die auch für Mitteleuropa gelten. Diese sind: „Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza“. Als Prävention vor Malaria und Dengue-Fieber wird dazu geraten sich ausreichend vor tagaktiven Mücken und deren Stichen zu schützen. Gerade im tropischen Grenzgebiet zu Thailand besteht ein erhöhtes Risiko. Phnom Penh und Angkor Wat dagegen gelten laut Auswärtigem Amt als malariafrei.

3. Schutz vor Mücken in Kambodscha
Wie im vorangegangenen Absatz erwähnt, besteht in manchen Gegenden Kambodschas die Übertragung von Malaria und Denguefieber durch tagaktive Aedes und Anopheles Stechmücken. Da es gegen diese Krankheiten, deren Symptome grippeähnlich sind, noch keinen Impfschutz gibt, gilt es besondere Vorsichtsmaßnahmen gegen die lästigen Insekten zu treffen. Simple Tipps zur Vermeidung von Mückenstichen sind neben einem Moskitonetz und Insektenspray auch das tragen von spezieller, besonders dicht gewebter und vor allem heller Kleidung.

Beste Reisezeit für Kambodscha

Das Klima in Kambodscha ist tropisch geprägt. Dies bedeutet, dass es hier keine Jahreszeiten gibt, so wie wir sie kennen. Der Monsun sorgt jedoch dafür, dass es in Kambodscha eine trockene Jahreszeit (November bis April) sowie eine Regenzeit (Mai bis Oktober) mit enorm hoher Luftfeuchtigkeit von bis zu 90% gibt.

Aus diesem Grund werden die Monate November bis März von den meisten Besuchern als beste Reisezeit für Kambodscha empfunden. In diesem Zeitraum ist es zum einen nicht ganz so heiß und zum andere bleiben die Füße trocken.

Anreise nach Kambodscha

Asiana Airlines und Thai Airways fliegen von Frankfurt nach Phnom Penh. Außerhalb der Hauptsaison könnt ihr den Roundtrip hier bereits ab 500 € ergattern. Unschlagbar ist bisher der Preis von China Southern. Mit der chinesischen Airline kommt ihr bereits ab 450 nach Kambodscha. Der Haken: eine Reisezeit von knapp 20 Stunden.

Kambodscha reisetipps flughäfen kambodscha
Quelle: Google Maps

Neben dem Internationalen Flughafen in der Hauptstadt Phnom Penh, verfügt das Land über sechs weitere Flughäfen, über die ihr bequem in alle Teile Kambodschas reisen könnt.

  1. Sihanoukville International Airport (Süden)
  2. Phnom Penh International Airport (Hauptstadt)
  3. Siem Reap Airport (Angkor Wat)
  4. Krong Stung Treng (Nord-Osten)
  5. Battambang Airport (Nord-Westen)
  6. Kampong Chhnang Airport (Zentral-Kambodscha)

 

Bezahlen in Kambodscha – Ohne US-Dollar geht (fast) nichts

Der Vielleicht wichtigste aller Kambodscha Reisetipps im Vorfeld: Die offizielle Währung in Kambodscha ist zwar der Riel, allerdings spielt dieser nur eine untergeordnete Rolle im Zahlungsverkehr. Hauptzahlungsmittel hier ist der US-Dollar. Auf Preisschildern sowie Rechnungen findet sich meist ausschließlich ein Betrag in der amerikanischen Währung. Riel hingegen spielt meist nur eine Rolle wenn es um Wechsel- und Kleingeld geht

Die Zahlung per Kreditkarte ist in Kambodscha leider nicht überall  problemlos möglich. Bargeld ist hier Zahlungsmittel Nummer eins. Dieses kann in den großen Städten Kambodschas problemlos an den zahlreichen ATMs abgehoben werden. Meist allerdings nur in US-Dollar.

Kambodscha Reisetipps zu Sprache und Kommunikation

Amtssprache in Kambodscha ist Khmer. Sie ist stark von den Sprachen der Nachbarstaaten Thailand und Laos beeinflusst und besitzt ein eigenes Alphabet. Was sie von vielen anderen asiatischen Sprachen unterscheidet ist, dass sie keine Tonale Sprache ist. Dass heißt, dass einem Wort keine andere Bedeutung bei anderer Betonung zugeschrieben wird, wie es beispielsweise im Chinesischen der Fall ist.

Wer sich auf Englisch verständigen möchte, wird damit gerade in den touristischen Regionen rund um Phnom Penh und Siem Reap keine Probleme haben.

Adresse deutsche Botschaft in Kambodscha

No. 76-78, Street 214, 12258 Phnom Penh